ecke

Psychologie

Gabriele Leibbrand, Dipl.-Psych., Studienorte Würzburg und Tübingen, widmete sich anfänglich den Besonderheiten in der Diagnostik und Therapie von klinisch auffälligen Kindern. Ein weiteres Handlungsfeld fand sich in "Arbeitswelt und Beruf". Aus dem Leistungssport kommend, beschäftigte sich Gabriele Leibbrand schon seit 1980 intensiv mit "Tennis & Psychologie". 1984 trat sie der ASP / Arbeitsgemeinschaft für Sportpsychologie bei. Unterstützung für ihr frühes sportpsychologisches Interesse fand Gabriele Leibbrand bei Prof. Dr. Hartmut Gabler (Tübingen) und dem amerikanischen Sportpsychologen Dr. Jim Loehr. Die intensive Beschäftigung mit sportpsychologischen Themen und der Transfer in die eigene Arbeit hält bis heute an. Weiter- und Fortbildung erfolgte über die längjährige Teilnahme an den Seminaren zu "Mental Toughness" mit Dr. Jim Loehr persönlich. Eine weitere Bereicherung war die Teilnahme am Curriculum Sportpsychologie(ASP/BDP), mit den Schwerpunkten Leistungssport und Gesundheit/Rehabilitation (auch im klinischen Handlungsfeld). Letzteres ermöglichte Gabriele Leibbrand im Besonderen den Transfer und die Einbeziehung von Tennis in Prävention und Rehabilitation. Die regelmässigen Besuche der Jahrestagungen der ASP bildeten auch den persönlichen Kontakt zu Forschung und Wissenschaft.

Sportpsychologie - für Sport und das Leben!

"Mental toughness": Veranstaltungsreihe für "Sport und Beruf". Themenschwerpunkte: Wir erfahren die Grundlagen der mentalen und emotionalen Stärke und entwickeln Strategien zur eigenen Veränderung. Referentin Gabriele Leibbrand, Dipl.-Psych.
"In sieben Stufen zum Erfolg"! :  Einführung - Wir gehen der Frage nach, was wir aus dem  Tennissport in unseren persönlichen und beruflichen Alltag mitnehmen können. Referentin Gabriele Leibbrand, Dipl.-Psych.
"Performance und Leistungssport": Personal Coaching - In Theorie und Praxis beschäftigen wir uns mit dem Thema der optimalen Leistung und dem Aufbrechen von inneren Blockaden. Referentin Gabriele Leibbrand, Dipl.-Psych.
"Stressbewältigung und Entspannung": "Wie gelingt es uns, unser Leben in Balance zu leben"- Grundsätzliches zu Stress und Stressbewältigung wird vermittelt. Die Übungen der Progressiven Muskelentspannung (PME) unterstützen den Prozess, die innere Balance  immer wieder zu finden und zu erleben. Referentin Gabriele Leibbrand Dipl.-Psych.

PDF-Download "Ich schaue auf die Performance" (434 KB) aus Praxis & Fitness 7/2010 S. 64 .